In Produktion...

 

HEGELS REISE IN DIE FREIHEIT.
Ein philosophisches Roadmovie nach Hegel
Reinhold Jaretzky | Klaus Vieweg
Die Knospe verschwindet in dem Hervorbrechen der Blüte, und man könnte sagen, daß jene von dieser widerlegt wird, ebenso wird durch die Frucht die Blüte für ein falsches Dasein der Pflanze erklärt, und als ihre Wahrheit tritt jene an die Stelle von dieser. Diese Formen unterscheiden sich nicht nur, sondern verdrängen sich auch als unverträglich miteinander. Aber ihre flüssige Natur macht sie zugleich zu Momenten der organischen Einheit, worin sie sich nicht nur nicht widerstreiten, sondern eins so notwendig als das andere ist, und diese gleiche Notwendigkeit macht erst das Leben des Ganzen aus. (Phänomenologie des Geistes)

 

Ich, Angelika Schrobsdorff!
Buch/Regie: Reinhold Jaretzky/Anja Weber | Produktion Zauberbergfilm  >Trailer
Sie hatte zahlreiche Liebhaber, große Autos, sie schrieb Bestseller und wurde Opfer der prüden Nachkriegszensur. Die Tochter eines Berliner Industriellen hetzte durch die Welt, Bulgarien, München, Paris, Jerusalem. Sie war die Ehefrau des Filmemacher Claude Lanzmann, gehörte zur Clique um Jean-Paul Sartre und Simone de Beauvoir. Inzwischen lebt sie wieder in Berlin, wo sie ihren Alterssitz gefunden hat. In diesem Film rechnet sie ab mit ihrem wilden Leben.

 

Ich, Karlheinz Stockhausen!
Buch/Regie: Reinhold Jaretzky/Jan Rehwinkel | Produktion: Zauberbergfilm
Karlheinz Stockhausen über DIE FORMEL:
Formel  ist für Mathematiker ein kondensiertes Gedankengebilde, auch graphisch darstellbar, aus dem man ganze Welten entwickeln kann. Also die berühmte Einsteinsche Formel will die Grundrätselhaftigkeit des Universums durch eine Formel deutlich machen. Aber er hatte die Vorstellung, dass eine Formel wie ein Kern, wie ein Atomkern so viel kondensiertes Wissen enthält, dass man daraus Apparate, Welten, Menschen, Pflanzen, alles Mögliche entwickeln kann. Formeln hat aber noch eine zweite Bedeutung, die ich seit meiner Kindheit ganz besonders geschätzt habe. Wenn also in manchen Märchen vor allen Dingen, in Indianermärchen jemand eine geheimnisvolle Formel sagt, dann geschieht ein Wunder. Dann öffnet sich ein Berg oder ein Frosch verwandelt sich in einen Prinzen und alle kennen genügend Beispiele, dass man aus einer Zauberformel eine Verwandlung hervorrufen kann. Und in dem Sinne verwende ich den Begriff Formel und analysiere eben auch immer Formel meiner Werke für Kursteilnehmer in der Hoffnung, dass sie die Musik als die Frucht einer Formel erkennen.

Stockhausen
Karlheinz Stockhausen im Gespräch mit Reinhold Jaretzky

Frage:
Sind Sie selbst auch ein wenig ein Zauberer?

Stockhausen:
Ja, denn das meiste, was ich mache, verstehe ich ja gar nicht, das mache ich einfach!